Startseite
  Über...
  Archiv
  Liste
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   infoline-bahnlärm
   Moers Forum2
   Moers Forum1
   IGEL
   Bürgerstaat oder Staatsbürger?
   SWR-Serie: "Zukunft jetzt"
   Bürgerantrag
   Bürgermeister-Forum
   Wahlkreisbüro Ehrmann
   8/09 Kampf dem Krach
   11/08 Steinwände
   Schmiersysteme
   11/08 Dampf
   10/08 Steinwände
   10/08 Nachgang der FBG
   10/08 Mängel beseitigen
   10/08 Schienenbonus
   10/08 Wand wackelt
   09/08 Bahn am Zug
   09/08 Gequietsche
   09/08 Geld-Streit
   09/08 Dämpfer
   08/08 Ärtzteblatt
   06/08 Schutz in Krefeld
   05/08 Betuwe
   04/08 Protest wirkt
   04/08 VerkehrslärmKarte
   11/07 Messstation Sölde
   11/07 Programm
   06/07 unterschätzt
   10/03 Sohle statt Wand
   Prioritäten-Liste
   Sanierungs-Konzept
   Sanierungs-Richtlinien
   16. BImSchV
   Lärm-Karte EBA
   Emissions-Karte
   Zivilrecht
   12 Fragen
   häufige Fragen
   BVS
   AGUS
   andere Initiativen
   Markgräferland MUT
   Lokstedt




  Letztes Feedback
   27.11.12 11:06
    Cannen Montez custom ess
   8.07.16 07:20
    Anfrage an DB-Netz Wa
   2.09.17 07:54
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 07:54
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe
   2.09.17 20:29
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe
   2.09.17 20:33
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf



http://myblog.de/schienenlaerm

Gratis bloggen bei
myblog.de





12.5.2015 – Eisenbahnbundesamt beteiligt die Öffentlichkeit

Eisenbahnbundesamt beteiligt die Öffentlichkeit

> jetzt mitmachen

Moers. (pst) Weniger Lärm für die Moerserinnen und Moerser: Für den Bereich „Straßenverkehrslärm“ hat die Stadt die Kartierung und die Lärmaktionsplanung schon durchgeführt. Nach der Öffentlichkeitsbeteiligung wurde der Plan im November 2013 beschlossen. Mit der Umsetzung der ersten Maßnahmen hat die Stadt bereits begonnen. Für weniger Lärm von Schienenstrecken des Bundes ist das Eisenbahnbundesamt (EBA) zuständig. Nach längeren Verzögerungen hat das EBA nun die Kartierungsergebnisse veröffentlicht. Vor Aufstellung des Lärmaktionsplanes mit Festlegung von konkreten Lärmminderungen führt das EBA aktuell eine Öffentlichkeitsbeteiligung mit Hilfe einer online-basierten Befragung in zwei Phasen durch. Die Beteiligungsplattform kann unter www.laermaktionsplanung-schiene.de erreicht werden. Die erste Phase dauert noch bis zum 31. Mai 2015. Bis dahin können Betroffene wichtige Informationen zu ihrer persönlichen Lärmbelastung übermitteln. Neben den von Eisenbahnlärm betroffenen Bürgern erhalten auch Organisationen, Vereinigungen und Initiativen die Möglichkeit, sich zu beteiligen. Die Angaben der Öffentlichkeit sollen helfen, die Lärmaktionsplanung aufzustellen. Im Anschluss daran erfolgt die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung, über die das EBA zu gegebener Zeit informiert.
12.5.15 14:49
 
Letzte Einträge: 11.8.2011 — Erfolg gegen Bahnlärm, Herten, 26.1.2012 – 3sat – Wie Lärm die Welt verpestet, 3.11.2013 – nächtliches Dauergeräusch stehender Zugmaschinen, 22.1.2014 – Petition gegen Bahnlärm, 22.2.2014 — Aktuelle Beteiligung Bahnlärm Online-Petition



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung